Copyright 2022 - Internationale Orgelkonzerte Stuttgart © 2012-2022

Michaela und Enrico Trummer

Titel:
Michaela und Enrico Trummer
Wann:
Sonntag, 6. November 2022, 19:00 h
Kategorie:
Bechstein
Michaela und Enrico Trummer

Konzertbeschreibung

ORATORIUM OHNE CHOR – 20 FINGER FÜR EIN HALLELUJA
Michaela und Enrico Trummer

G. F. Händel, aus dem Oratorium „Messias“ (1741)
Bearbeitung für Klavier-Duo: Carl Czerny
                                                Ouvertüre
                                                Chorus Nr. 31, Teil II: Hoch tut euch auf
                                                Chorus Nr. 42, Teil II: Halleluja

J. S. Bach, aus der „Matthäus-Passion“
Bearbeitung für Klavier-Duo: Salomon Jadassohn
    
Eingangschor: Kommt, ihr Töchter, helft mir klagen

J. Haydn, aus dem Oratorium „Die Schöpfung“ (1796-98)
Bearbeitung für Klavier-Duo: Renaud de Vilbac
     Solo/Chor Nr. 4: Mit Staunen sieht das Wunderwerk
     Arie Nr. 8: Nun beut die Flur das frische Grün
     Arie Nr. 15: Auf starkem Fittiche schwingt sich der Adler stolz
     Duett/Chor Nr. 30: Von deiner Güt, o Herr und Gott
     Chor/Soli Nr. 13: Die Himmel erzählen die Ehre Gottes

W. A. Mozart, aus dem „Requiem“
Bearbeitung für Klavier-Duo: Carl Czerny
     Introitus: Requiem – Kyrie – Dies irae

J. Brahms, aus „Ein deutsches Requiem“ (1861-68)
Bearbeitung für Klavier-Duo: J. Brahms
     Satz Nr. 4, Chor: Wie lieblich sind deine Wohnungen
     Satz Nr. 6, Chor/Solo: Denn wir haben hie keine bleibende Statt

 

Ohne Frage gehörte das Chor-Singen in Corona-Zeiten zu den ganz gefährlichen „Risiko-Sportarten“: Schuld daran sind die unsichtbaren Aerosole, die sich nun mal beim Singen nicht vermeiden lassen.
Muss deshalb die gesamte herrliche Oratorien-Literatur „Stumm-Bleiben“?
Im Klavierduo beantworten Michaela & Enrico Trummer (beide selbst engagierte Chorleiter) diese Frage auf besonders originelle Weise: Mit eindrucksvollen Bearbeitungen für Klavier zu vier Händen - oder auch 20 Fingern! – erwecken sie die herrlichen Melodien berühmter Oratorien-Klassiker zu neuem Leben. Dabei erklingen klangvolle Klavier-Duett-Arrangements mit Ausschnitten aus Händels „Messias“, Bachs „Matthäus-Passion, Haydns „Schöpfung“, Mozarts „Requiem“ und Brahms‘ „Ein deutsches Requiem“. Anstelle des farbigen Chor- und Orchestersounds sind kontrastreiche „Schwarz-Weiß-Aufnahmen“ zu hören, die die Werke in neuem Licht entstehen lassen und die Fantasie des Publikums auf besondere Weise anregen.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.